Topfen-Marillenknödel mit Marzipankern

Nach einem tollen Wochenende in der Wachau zur Hochzeit von lieben Freunden, konnten wir beim heimfahren nicht umhin auch noch einen Karton Original Wachauer Marillen mitzunehmen. Ein Muss, wenn man zur Marillenernte in der Wachau ist 🙂 Eine tolle Alternative zum klassischen Zuckerkern bietet ein Marzipankern einen extra Kick. Viel Freude beim Nachkochen und Genießen ihr Lieben.

Zutaten (für 14-16 Knödel):
für die Knödel:
100g Margarine oder Butter
500g Topfen
250-300g Bio Weizenmehl universal
1 Ei
14-16 Stk. Marillen
100g Marzipan

für die Butterbrösel:
100g Butter
100g Brösel

Zubereitung:
Ei und weiche Margarine schaumig schlagen. Topfen und Weizenmehl abwechselnd beigeben. Wenn der Teig zu klebrig ist, noch etwas Mehl dazugeben. Zu einer Kugel formen und im Kühlschrank für mindestens 30 Minuten kalt stellen. In der Zwischenzeit die Marillen waschen und entkernen. 14-16 Marzipankugeln formen und anstelle des Kerns in die Marillen geben. Den Teig in 14-16 Teile teilen, zu jeweils einer Kugel formen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche flachdrücken. Die Marille damit einhüllen und zu einem Knödel formen. Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und darin für etwa 10 Minuten köcheln (nicht wallend) lassen. Für die Butterbrösel die Margarine in einer großen Pfanne schmelzen. Anschließend die Brösel dazugeben und leicht rösten. Die Knödel aus dem Wasser abseihen und in den Butterbröseln wälzen.

Voilà! Bon Appétit!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s