Fluffige Biskuitroulade

am

Heute habe ich ein klassisches Dessertrezept für euch. Eine Biskuitroulade geht einfach immer und ist noch schnell zubereitet. Perfekt also, wenn man wenig Zeit hat oder sich kurzfristig Besuch angesagt hat 🙂 Am besten schmeckt die Roulade natürlich mit selbstgemachter Marillenmarmelade aus regionalen Marillen.

Zutaten:

  • 5 Eidotter
  • 5 Eiklar
  • 100g Zucker (funktioniert auch mit Birkenzucker)
  • 125g Mehl (Weizenmehl, universal oder auch Dinkel-Kuchenmehl)
  • 20g Staubzucker
  • 8g Vanillezucker (= 1 Pkg)
  • geriebene Zitronenschale
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

Den Eidotter mit Zitronenschale, Salz, Vanille- und Staubzucker schaumig rühren. Das Eiklar leicht anschlagen und dann den Zucker dazustreuen und zu Schnee schlagen. Nun beide Massen miteinander vermischen (am besten mit einem Holzkochlöffel – nicht zu fest schlagen, sonst geht die Luft aus dem Schnee). Das Mehl einsieben und mit dem Holzkochlöffel unterheben. Auf ein Backpapier gleichmäßig aufstreichen und auf mittlerer Schiene bei 200°C Ober/Unterhitze für ca 10 Minuten backen. Ein Backblech mit etwas Kristallzucker bestreuen und die fertige Biskuitroulade darauf stürzen. Nun mit einem feuchten Tuch das Backpapier (auf dem die Roulade gebacken hat) benetzen und abziehen. Die Roulade gleich einrollen, denn wenn sie einmal erkaltet ist, bricht sie beim rollen. Die Roulade dann mit Marmelade bestreichen und nochmal einrollen.

Voilà! Bon Appétit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s