Linseneintopf mit Speck

Eines der Gerichte, die mich immer wieder in meine Kindheit zurückversetzen sind Linsen mit Speck. Vor allem erinnere ich mich daran, wie ich zuerst meiner Mama beim Knödelbrot schneiden für die Semmelknödel als Beilage geholfen habe und an den genial-cremigen Linseneintopf, den es dazu gab. Heute hab ich für euch meine Variante von Linseneintopf mit Speck für euch. Lasst es euch schmecken, meine Lieben.

linseneintopf

Zutaten (für 4 Portionen):

800g Linsen in der Dose inklusive Flüssigkeit (Abtropfgewicht 480g), 2 Zwiebeln, 150g Speckwürfel, 1 EL Tomatenpaste, 1 Schuss Kräuteressig, 25g Margarine (oder Butter), 25g Mehl, Salz, Pfeffer, Majoran, Wasser

Zubereitung:

Zwiebel schälen und fein würfeln. Eine gut beschichtete Pfanne erhitzen und die Speckwürfel ohne Zugabe von weiterem Fett auslassen. Die Zwiebelwürfel dazugeben und glasig anschwitzen. Die Tomatenpaste dazugeben und mitrösten. Anschließend mit Kräuteressig ablöschen. Nun die Linsen inklusive Flüssigkeit hinzufügen und bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen. In einer weiteren Pfanne die Margarine erhitzen und danach das Mehl dazugeben und eine Einbrenn machen. Mit etwas Wasser ablöschen und immer wieder verrühren. Mit den Linsen vermengen um eine Bindung und dadurch eine cremige Substanz zu erzeugen. Kurz weiterköcheln lassen. Am besten dazu schmecken Semmelknödel.

Voilà! Bon Appétit!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s