Pastateig

Von unserem Speiseplan nicht mehr wegzudenken, sind Nudeln in allen Variationen. Doch kaum jemand macht die Pasta selbst, obwohl mit ein wenig Übung gar nichts dabei ist und der Geschmack den von gekaufter Pasta bei weitem übertrifft. Also liebe Pastaliebhaber, auf gehts!

Ravioliproduktion1

Zutaten (für ca 2-4 Personen):

215g Weizenmehl Typ 480, 38g Weizengrieß, 6 Eidotter, 1 EL Olivenöl, 3-4 EL Wasser

Zubereitung:

Zuerst den Pastateig zubereiten. Weizenmehl und Grieß in einer Schüssel vermischen. In der Mitte eine Grube machen und die Eidotter hineingeben. Danach das Öl und das Wasser in die Grube geben. Mit einer Gabel die Eidotter aufschlagen und nach und nach das Mehl dazumengen. Wenn es sich nicht mehr mit der Gabel vermischen lässt, mit eingemehlten Händen weiterkneten bis der Teig elastisch und weich ist. In einer Frischhaltefolie für 30 Minuten ruhen lassen.

Die Pasta kann zu allerlei verschiedenen Formen weiterverarbeitet werden. Am einfachsten sind Tagliatelle. Dazu wird der Teig dünn ausgerollt (am besten funktioniert es mit einer Nudelmaschine) und in Streifen geschnitten. Eine meiner liebsten Möglichkeiten sind Ravioli, denn hier kann man nach Lust und Laune mit der Füllung experimentieren.

Ravioliproduktion2

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ich überlege tatsächlich seit Monaten, mir eine nudelmaschine zu holen. Es ist immer noch offen, welche. So eine zum selber drehen finde ich schön, allerdings ist so ein Pasta – Maker viel praktischer !!! ☺️

    Gefällt 1 Person

    1. eveshomemade sagt:

      Ich hab vorher eigentlich nur Ravioli selbst gemacht, aber dank Pasta-Maker mach ich nun fast alle Nudeln selbst 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s