Chicken Tikka Masala

Heute hat mich mal die Lust auf indisch/britische Küche gepackt und ich hab kurzerhand die Zutaten für Tikka Masala besorgt und mich ganz ohne Rezept, rein auf meine Geschmackserinnerung verlassend, an den Herd gestellt und gezaubert. Also mir hat meine wohl nicht ganz typische Tikka Masala Variante sehr gemundet. Genießt es meine Lieben!

Tikkamasala

Zutaten (für 4 Portionen):

2 Hühnerbrüste (ca 350g), 1 Zwiebel, 1 Stange Lauch, 1 Karotte, 10 Kirschtomaten, gelbe Currypaste (ca 1-2 EL), Ingwerpaste (1 TL), 1 Bund frischer Koriander, 500ml Kokosmilch, 1 Hand voll Zuckerschoten, 200g Naturjoghurt, 1 TL Garam Masala, 2 Zehen Knoblauch, Salz, 1 Tasse Basmatireis, Wasser, 2 EL Pflanzenöl (es eignet sich auch Erdnussöl)

Zubereitung:

Zwiebel fein hacken. Anschließend den Lauch der Länge nach halbieren und in Scheiben schneiden. Die Karotte schälen, der Länge nach vierteln und in Scheiben schneiden. Die Kirschtomaten waschen und halbieren. Nun den Koriander hacken. Die Hühnerfilets in Würfel schneiden (ca 1,5 cm x 1,5 cm).

In einer großen, gut beschichteten Pfanne das Öl erhitzen und darin den Zwiebel anbraten. Wenn der Zwiebel glasig ist, die Karotten und den gepressten Knoblauch beigeben. Nach 2-3 Minuten aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

In der Pfanne die Currypaste im restlichen Öl kurz anschwitzen, mit Kokosmilch ablöschen und kurz (2-3 Minuten) köcheln lassen.

In einer Schüssel einen Schöpflöffel der Curry-Kokosmilch aus der Pfanne mit dem Joghurt und der Hälfte des Korianders gut vermischen. Anschließend die Hühnerfilets mit Ingwerpaste und Garam Masala marinieren und in die Joghurtsauce einrühren. Am besten ca 20-30 Minuten einziehen lassen.

Nun den Topf für den Reis zustellen. Den Reis in Pflanzenöl glasig werden lassen und mit doppelter Menge Wasser aufgießen, salzen und bei geschlossenem Deckel leicht köcheln lassen.

Die Pfanne mit der restlichen Sauce erhitzen und die angeschwitzten Zwiebel- und Karottenstücke hinzufügen. Nun auch den Lauch beigeben. Nach 5 Minuten nun die Zuckerschoten dazugeben und wieder köcheln lassen. Danach die Kirschtomaten einrühren. Nach weiteren 2 Minuten nun das Huhn und die gesamte Joghurtsauce in die Pfanne geben, salzen und gut umrühren. Bei geschlossenem Deckel ziehen lassen bis das Huhn durchgegart ist. Zum Schluss anrichten und mit frischem Koriander dekorieren.

Voilà! Bon Appétit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s